News - Jägerschaft Norden

Jägerschaft Norden e.V.
Herzlich Willkommen

auf der Homepage
der Jägerschaft Norden

Wir freuen uns über Ihren Besuch!
Direkt zum Seiteninhalt

News

Juni 2019
Jäger retten Rehkitze
 
Auch in diesem Jahr waren wieder viele Jäger ehrenamtlich mit ihren Vierbeinern unterwegs, um Flächen, die gemäht werden sollen, nach Rehkitzen abzusuchen. Im Bereich des Hegering Norden waren Phillip Kerspe und Joachim Eilts sehr aktiv. Dies ist auch unbedingt notwendig, denn Rehkitze laufen bei Gefahr nicht weg, sondern ducken sich fest am Boden. Gefundene Kitze werden, ohne dass sie mit dem menschlichen Geruch in Kontakt kommen, aus der Gefahrenzone gebracht. Oberstes Ziel sei es schließlich, in unserer Kulturlandschaft einen gesunden und artenreichen Wildbestand zu erhalten. An dieser Stelle möchten sich die beiden Jäger auch für die gute Zusammenarbeit mit den Landwirten bedanken.
Mai 2019
Jägerprüfung in Lütetsburg

Langer Prüfungstag für angehende Jägerinnen und Jäger am Samstag, den 25.05.2019. An den Tagen zuvor mussten die Prüflinge ihr Können bereits bei der Schießprüfung auf den Schießständen in Leer und Webershausen und bei der schriftlichen Prüfung unter Beweis stellen. Zum Abschluss fand nun die mündliche und praktische Jägerprüfung im Revier des Grafen Tido zu Inn- und Knyphausen in Lütetsburg statt.
Dort galt es nun, das erlernte Wissen in insgesamt fünf verschiedenen Fachgebieten anzuwenden. Unter der Leitung des Kreisjägermeisters Dr. Peter Lienau und den stellvertretenden Kreisjägermeister Herrn Gernot Lengert, wurden die angehenden Jägerinnen und Jäger von zahlreichen Prüfern geprüft.
Begonnen wurde mit einem wichtigen Bestandteil des jagdlichen Brauchtums, dem Erkennen verschiedener Jagdsignale. Danach mussten die Prüflinge fünf Stationen durchlaufen, an denen sie in den Fächern Jagdhundewesen, Naturschutz, Hege, Behandlung des erlegten Wildes, Jagdrecht und Jagdwaffen geprüft wurden.
Nach einem langen Prüfungstag konnten am Abend in der Gaststätte Thun 43 Prüflinge ihr Examensnachweis entgegennehmen. Sehr erfreulich ist auch, dass der Frauenanteil im Kurs mittlerweile auf 20% angestiegen ist. Die Jägerurkunden wurden im Rahmen einer geselligen Abschlussfeier von den Vorsitzenden der Jägerschaften Altkreis Norden und Aurich, Herrn Heinrich de Vries und Herrn Onno Reents, sowie dem Kreisjägermeister und stellvertretenden Kreisjägermeister Dr. Peter Lienau und Herrn Gernot Lengert übergeben.
Für besondere Leistungen wurden mit einem Notendurchschnitt von 1,4, Frau Rebekka Schwehn, mit 1,5, Herr Jasper Wenk, mit 1,6, Frau Lea Maria Bauer und mit 1,7, Herr Leon Bach als die Besten des diesjährigen Kurses geehrt. Als Anerkennung für die guten Leistungen erhielten Sie vom Jagdleiter Herrn Ralf Dirks eine Einladung von Herrn Graf Tido zu Inn- und Knyphausen zu einer Ansitzjagd. Zudem bekommen sie die Möglichkeit, gemeinsam mit Herrn Dirks, an verschiedenen jagdlichen Aktivitäten teilzunehmen.   
Oktober 2018
Erhöhte Gefähr von Wildunfällen in der dunklen Jahreszeit

Die Jägerschaft Norden möchte darauf hinweisen, dass vor allem in der Morgen- und Abenddämmerung mit vermehrtem Wildwechsel zu rechnen ist. Da diese Zeit, insbesondere nach der Zeitumstellung wieder in den Hauptberufsverkehr fällt, steigt damit auch die Gefahr von Wildunfällen.


April 2019
Jahreshauptversammlung der Jägerschaft Norden

Am 05.04.2019 fand die Jahreshauptversammlung der Jägerschaft Norden im Hotel Reichshof statt. Zahlreiche Mitglieder und Gäste waren gekommen. Herr Schmelzle als Bürgermeister der Stadt Norden lobte die ehrenamtliche Arbeit der Jägerinnen und Jäger. Frau Reinhild Gräber vom Institut für Terrestrische und Aquatische Wildtierforschung hielt einen interessanten Vortrag über die Entwicklung unserer Niederwildbestände. Auch das Thema "Umgang mit dem Wolf" wurde im Vortrag unseres Vorsitzenden umfangreich erläutert.    
August 2018
Ergebnisse vom Vergleichsschießen
 
Jägerschaft Norden 2018

A Mannschaft
 
Norden/Leybucht 147 Tauben
 
Brookmerland 141 Tauben
 
Grimmersum 140 Tauben
 
Hinte 138 Tauben
 
Pewsum 111 Tauben besser Skeet
 
Loquard 111 Tauben
 
Greetsiel 109 Tauben
 
Hage 96 Tauben

 
 
B Mannschaft
 
Brookmerland 122 Tauben
 
Grimmersum 99 Tauben
 
Arle-Berumerfehn 88 Tauben

 
 
 
Krummhörn Pokal
 
Grimmersum 140 Tauben
 
Hinte 138 Tauben
 
Pewsum 111 Tauben besser Skeet
 
Loquard 111Tauben
 
Greetsiel 109 Tauben

Beste Einzelschützen
A Schützen

B Schützen
Holger Hinrichs 25 Tauben
Juli/August 2018
Erhöhter Wildwechsel beim Rehwild in den kommenden Wochen zu erwarten

Von Mitte Juli bis Mitte August befindet sich das Rehwild in der Paarungszeit (Blattzeit). In dieser Zeit ist mit vermehrten Wildwechsel zu rechnen. Die territorialen Böcke (männliches Rehwild) beanspruchen ihr Revier für sich und dulden keine anderen Böcke in ihrer Nähe. Vor allem junge Böcke, die sich noch nicht gegen die älteren behaupten können, werden häufig in hohem Tempo vertrieben. Dabei wird dann auch schon mal eine Straße überquert und es kann zum Zusammenstoß kommen. Aber auch das Paarungsspiel zwischen Bock und Ricke (weibliches Stück Rehwild) kann zur Gefahr für den Straßenverkehr werden. Der Bock treibt die Ricke vor sich her. Beide können so, in schnellem Tempo hintereinander herlaufend, Strecken von mehreren Kilometern zurücklegen. Auch hierbei kommt es häufig vor, dass das Rehwild abrupt eine Straße überquert. Die Jägerschaft Norden bittet deshalb alle Verkehrsteilnehmer in dieser Zeit besonders aufmerksam zu sein.


Zurück zum Seiteninhalt